Yoga als wertvolle Ergänzung zur Krebstherapie

Yoga ist eine kraftvolle Praxis, die nicht nur körperliche Stärke und Flexibilität fördert, sondern auch einen positiven Einfluss auf den Geist und die emotionale Gesundheit hat.

In dieser Fortbildung „Yoga & Krebs“ mit Tina Scheid werden wir uns darauf konzentrieren, wie Yoga als zusätzliche Therapie eingesetzt werden kann, um die Lebensqualität von Krebspatient:innen zu verbessern.

Studien haben bewiesen, dass Yoga als wertvolle Ergänzung im ganzheitlichen Behandlungsansatz für Krebs angesehen werden kann, da es u.a. die Nebenwirkungen einer Krebstherapie mindert, die Abbrüche einer Krebstherapie verringert und den Therapieerfolg unterstützt.*

Tina wird dir Tools & Methoden aus den Bereichen Yoga, Breathwork, Psychoonkologie, Philosophie, Meditation und Journaling vermitteln und dir zeigen, wie du diese praxisnah in die Arbeit mit Krebspatient:innen integrieren kannst.

Die Fortbildung ist dabei eine Zusammenfassung ihrer Erfahrung der letzten 12 Jahre als Yogalehrerin, der letzten 5 Jahre als Breathwork-Lehrerin und der letzten 3 Jahre als psychoonkologische Beraterin. Außerdem fließen in die Fortbildung die Erfahrungen aus ihrer eigenen Krebserkrankung und die Inhalte ihres eigenen „Yoga for Cancer“ Teacher Trainings mit ein.

* Wichtig: Yoga kann keine Schulmedizin ersetzen!

Aufbau des Kurses

Die Fortbildung ist unterteilt in 6 Module mit jeweils 5 Übungen, die sowohl einzeln geübt werden, als auch miteinander kombiniert werden können, um dir die Möglichkeit zu geben eine individuelle, auf die Bedürfnisse der einzelnen Menschen angepasste, „Yoga & Krebs“ Klasse zu erstellen.

  • Yoga Asana (Kraft)
  • Breathwork (Fokus)
  • Psychoonkologie (Stabilität)
  • Philosophie (Spiritualität)
  • Meditation (Klarheit)
  • Journaling (Selbsterkenntnis)

Deine Ausbildungsinhalte

  1. 2
    • Für wen? Warum? Von wem?

    • 6 Module, Kombi & Struktur

    • Definition, Statistik & Forschung

    • Unterschiedliche Krebsarten

    • Was Yoga kann & was Yoga nicht kann

    • Ermutigung zur Arbeit mit Krebspatient:innen

  2. 3
    • Beruhigende Sequenz

    • Vitalisierende Sequenz

    • Stabilisierende Sequenz

    • Fokussierende Sequenz

    • Schlaffördernde Sequenz

  3. 4
    • Mukula Mudra

    • Kiefer & Kehle

    • Inner Axis

    • Zählung des Atems

    • Zum Einschlafen

  4. 5
    • Visualisierung des Therapieerfolgs nach Simonton

    • 5 Lebensbereiche-Übung nach Mössler

    • Salutogenese und das Kohärenzprinzip nach Antonovsky

    • Tresor- & Sicherer-Ort-Visualisierung

    • Empathie & Total-Pain Konzept

  5. 6
    • Anamaya Kosha – Qi Gong Erde

    • Pranamaya Kosha – Qi Gong Wasser

    • Manomaya Kosha – Qi Gong Feuer

    • Vijnanamaya Kosha – Qi Gong Holz

    • Anandamaya – Qi Gong Metall

  6. 7
    • Herzmeditation

    • Farbenentspannung

    • Progressive Muskelentspannung

    • Die Kraft des Mantra

    • Visualisierung des Wachstums

  7. 8
    • Die Definition von Glück (Vitalität)

    • Wichtige Beziehungen

    • Lebenspläne & Ziele

    • Wachstum in Krisen

    • Nächste Schritte

  8. 9
    • Nach dem Lernen ist vor dem Lernen.

    • Kleine Abschlussbefragung

Ziele des Kurses

Die integrierten Tools und Methoden helfen Krebspatient:innen in herausfordernden Zeiten mehr Kraft, Fokus, Stabilität, Spiritualität, Klarheit und Selbsterkenntnis zu gewinnen.

  • Die Neben- und Nachwirkungen der Therapie zu mindern und die Lebensqualität zu erhöhen.

  • Den Aufbau von internen Ressourcen zu lernen und externe Ressourcen zu nutzen.

  • Den Umgang mit körperlichen Belastungen und Einschränkungen, insbesondere Erschöpfung zu lernen.

  • Den Körper in Bewegung zu bringen, den Bewegungsradius zu erweitern und die Muskulatur sanft zu aufbauen.

  • Die Verbindung, Sanftheit und Vertrauen zum Körper zu stärken.

  • Eine Gemeinschaft zu bilden, Tabus zu durchbrechen und ein Teil der Gesellschaft zu bleiben/ sein.

  • Ziele zu definieren und Zukunftsvisionen zu erschaffen, um die Zuversicht zu stärken.

  • Motivation zur schulmedizinischen Therapie und Information zu komplementären Möglichkeiten zu geben.

Passt dieser Kurs zu dir?

Dieser 6-stündige Kurs richtet sich primär an Yogalehrer:innen, aber auch Gesundheitsfachkräfte und alle, die daran interessiert sind, wie Yoga als eine unterstützende Methode im Umgang mit den Herausforderungen des Lebens nach einer Krebsdiagnose eingesetzt werden kann.

  • Du bist Yogalehrehrerin und möchtest sichere, wirksame und individuelle Yogakurse für Krebspatient:innen unterrichten.

  • Du arbeitest im Gesundheitswesen und möchtest zusätzliche Ressourcen für die ganzheitliche Betreuung der Patient:innen anbieten.

  • Du möchtest als Familienmitglied/ Freund:in helfen, unterstützende Techniken zu erlernen, um Krebspatient:innen besser begleiten zu können.

  • Du hast selbst eine Krebsdiagnose und möchtest körperlich und mental gestärkt werden und deine Genesung unterstützen.

  • Du möchtest in in herausfordernden Zeiten mehr Kraft, Fokus, Stabilität, Spiritualität, Klarheit und Selbsterkenntnis gewinnen.

Deine Kurs-Leiterin

Tina Scheid

Tina Scheid lebt in Hamburg und unterrichtet seit 2013 Yogakurse, überwiegend im Vinyasa Flow Stil. Seit 2018 ist sie zertifizierte Inner Axis Breathwork-Lehrerin und assistiert Max Strom bei Workshops & Lehrerausbildungen. Im Jahr 2020 hat sie das Para Yoga Nidra Training bei Yogarupa Rod Stryker absolviert. Seit 2021 arbeitet Tina als Psychoonkologin und MHFA-Ersthelferin und unterstützt Krebspatienten und deren Angehörige in herausfordernden Zeiten. Tina integriert in ihren Breathwork-Sessions verschiedene Atemübungen, atem-initiierte Bewegungen, Yoga ,Yoga Nidra, Visualisierungen, Journaling, Meditationen & zahlreiche Entspannungsübungen. Ihr Fokus liegt dabei auf der Atmung, denn der Körper folgt dem Geist, und der Geist folgt dem Atem. Ganzheitliche Gesundheit beginnt also immer mit der Atmung. Die regelmäßig praktizierten Breathwork-Sessions helfen dabei, dem Alltag immer wieder bewusst, selbstbestimmt und entspannt zu begegnen.

Deine Investition