Allgemeine Geschäftsbedingungen der Yoga Easy GmbH & Co. KG

Präambel

Die YogaEasy Academy wird betrieben durch die Yoga Easy GmbH & Co. KG, Dorotheenstr. 48, 22301 Hamburg (im Folgenden kurz Yoga Easy). 

Yoga Easy betreibt unter der Internet-Adresse www.yogaeasy.de , ein Online-Yogastudio, dessen Mitglieder mit hochwertigen Unterrichtsvideos Yoga üben, sich im Magazin über Yoga informieren und sich in Foren austauschen können. Mit der Yoga Easy-App steht zudem eine bequeme Nutzungsvariante für mobile Endgeräte zur Verfügung.

Die YogaEasy Academy (erreichbar unter  https://academy.yogaeasy.de) ist die eLearning-Plattform von Yoga Easy. Sie dient dem Verkauf und der Durchführung von selbst produzierten Online-Kursen zur Weiterbildung rund um das Thema Yoga. 

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Geschäftsbereiche von Yoga Easy. Die Leistungen und Angebote von Yoga Easy gegenüber den Teilnehmern erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Im Falle von In-App-Käufen finden zusätzlich die Geschäfts- und/oder Nutzungsbedingungen des jeweiligen AppStores Anwendung.

2. Nutzung der Online-Kurse

Für die Nutzung der Weiterbildungs-Kurse der YogaEasy Academy ist der Erwerb eines – in der Regel – kostenpflichtigen Online-Kurses erforderlich. Der Verkauf erfolgt direkt über die Academy-Webseite. Mit dem Kauf erwirbst du zeitlich unbegrenzten Zugang zu den Inhalten des gekauften Kurses. Für den Fall, dass die Plattform eines Tages eingestellt wird,  stellen wir dir die gekauften Inhalte z.B. über einen DL zur Verfügung.

3. Erwerb der Online-Kurse

Um einen Kurs zu kaufen, musst du zunächst ein Konto erstellen. Ein bestehendes Yoga Easy-Abonnement ist hierfür nicht Voraussetzung und die Zugangsdaten sind auch nicht dieselben wie für das YogaEasy-Abonnement. 

Nach der Registrierung kannst du dich anmelden und dann deinen Kurs oder dein Kurs-Bundle/-Paket wählen und zu einem einmalig fälligen Preis kaufen. Wir bieten derzeit zwei Zahlungsoptionen an: PayPal sowie Kreditkartenzahlungen über den Zahlungsdienstleister Stripe.

Mit dem Ausfüllen und Abschicken des Kauf-Formulars für den Online-Kurs kommt der Kauf des (kostenpflichtigen) Kurses formal zustande. Die Kursinhalte werden dir direkt nach Abschluss des Kaufprozess, inklusive der Prüfung des Zahlungsmittels – oder bei Vorab-Verkäufen ab Launch-Zeitpunkt – zur Verfügung gestellt. 

4. Gesundheits-Hinweis

Bitte beachte, dass nicht alle Übungen für jeden Teilnehmer geeignet sind. Vor der Aufnahme körperlicher Aktivitäten solltest du einen Arzt konsultieren. Um das Verletzungsrisiko zu verringern, vermeide Überbeanspruchung und ruckartige Bewegungen. Die Übungen ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Beachte weitere mögliche Einschränkungen für Frauen in der Schwangerschaft und in der Menstruation.

5. Widerrufsbelehrung

Du hast das Recht, deinen Kauf binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns, die Yoga Easy GmbH & Co. KG, Dorotheenstr. 48, 22301 Hamburg, Tel.: +49 40 41 49 83 22, Email: support@yogaeasy.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über deinen Entschluss, den zustande gekommenen Kaufvertrag  zu widerrufen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.




Dein Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem du

1. ausdrücklich zugestimmt hast, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und

2. du deine Kenntnis davon bestätigt hast, dass du durch deine Zustimmung mit dem Beginn der Ausführung des Vertrags dein Widerrufsrecht verlierst.

6. Preise

Die Kursgebühren sowie eventuelle Ermäßigungen und Rabatte sind freibleibend und unverbindlich. Sie schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer ein. 

Die Annahme von Schecks oder Zahlung per Kreditkarte erfolgt stets nur erfüllungshalber. Kosten für Rückbuchungen im Einzugsverfahren gehen zu Lasten des Teilnehmers. Gleiches gilt für Kosten, die sich aus einer Ablehnung der Zahlung durch Kreditkartenunternehmen ergeben. Der Teilnehmer ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Kreditkartenabrechnungen werden durchgeführt von PAYONE GmbH; Fraunhoferstr. 2-4; 24118 Kiel, Germany - Sitz der Gesellschaft: Kiel - Amtsgericht Kiel HRB 6107 - Geschäftsführer: Carl Frederic Zitscher, Jan Kanieß - Ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe.

7. Urheberrecht/Nutzung der Videos

Alle Yoga Easy-Videos und auch die Kursinhalte und -materialien der YogaEasy Academy, inkl. jeglicher Downloads, sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede darüber hinausgehende Nutzung, z. B. unerlaubte Vervielfältigung, öffentliche Vorführung, Sendung oder sonstige gewerbliche Nutzung, ist untersagt und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

8. Kommunikationsbeiträge der Teilnehmer

Die Kurse der YogaEasy Academy enthalten teilweise Diskussionselemente. Für die rechtliche Unbedenklichkeit der von dir im Rahmen des Angebots von Yoga Easy zur Verfügung gestellten Texte, Bilder, Film- und Tonaufnahmen sowie Links (kurz: Kommunikationsbeiträge) trägst du die alleinige Verantwortung.

Die von dir übermittelten Kommunikationsbeiträge müssen frei von Rechten Dritter sein, welche einer Veröffentlichung oder sonstigen Nutzung im Rahmen des Angebots von Yoga Easy entgegenstehen können. Sie sind von der Veröffentlichung ausgeschlossen, wenn sie gegen geltendes Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die guten Sitten verstoßen.

Im Interesse der Teilnehmergemeinschaft sind auch Beleidigungen, sexuell eindeutige Inhalte, Gewaltdarstellungen, bedrohende oder diskriminierende Aussagen oder Darstellungen in Bezug auf Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexuelle Neigungen oder Alter oder sonst gegen geltendes Recht verstoßende Inhalte nicht gestattet. Dies gilt auch für Links auf Internet-Seiten mit entsprechenden Inhalten. Bei all deinen Handlungen hast du die Rechte Dritter, insbesondere auch deren geistige und/oder gewerbliche Schutzrechte, zu beachten.

Wenn Yoga Easy von Dritten wegen einer von dir zu vertretenden Handlung oder Unterlassung aus den vorstehend erwähnten Verantwortungsbereichen in Anspruch genommen wird, so wird Yoga Easy dich wegen aller hierdurch bei Yoga Easy entstandenen Schäden in Anspruch nehmen.

Yoga Easy behält sich in Hinblick auf die Interessen der Teilnehmergemeinschaft sowie auf die gesetzlichen Vorschriften das Recht vor, einen Teilnehmer, bei dem der dringende Verdacht besteht, gegen die vorstehenden Regeln in schwerwiegender Weise verstoßen zu haben, ohne weitere Angabe von Gründen abzulehnen, ihn von der weiteren Nutzung des Yoga Easy-Angebots auszuschließen (insbesondere auch von der Möglichkeit einer fristlosen Kündigung eines bestehenden Abonnements Gebrauch zu machen), sowie Kommunikationsbeiträge des Teilnehmers im Portal nach eigenem Ermessen teilweise oder vollständig zu löschen.

8. Gewerbliche Nutzung

Die unbefugte gewerbliche Nutzung des Angebotes, der Dienste, Inhalte und Materialien von Yoga Easy und der YogaEasy Academy ist nicht zulässig und wird rechtlich verfolgt. Der Verweis auf Waren und Dienstleistungen anderer Internet- oder sonstiger Anbieter, egal ob kommerzieller oder privater Natur, ist nicht zulässig.

Alle Veröffentlichungen und sonst von dir zur Verfügung gestellten Inhalte müssen privaten Charakter haben, das heißt, sie dürfen nicht die Erzielung eines materiellen Gewinnes bezwecken. Bei gewerblichen oder sonst wie unbefugten Inhalten behält sich Yoga Easy vor, diese umgehend zu löschen und Schadensersatz geltend zu machen. Die Geltendmachung dieses Schadensersatzanspruches lässt alle weiteren Rechte von Yoga Easy unberührt.

9. Technische Voraussetzungen und Hinweise

Zur Nutzung der Yoga Easy-Internetseiten benötigst du

•   einen aktuellen Internet-Browser

•   eine aktuelle Version des Flash Player-Plugins von Adobe

•   eine Breitband-Internetverbindung. Hierfür können zusätzliche Kosten entstehen.

Zudem muss dein Internet-Browser die Nutzung von Javascript und Cookies gestatten.

In seltenen Einzelfällen können Videoabspielprobleme vorkommen. Kontaktiere dann bitte unseren Support. 

10. Haftungsausschluss

Da Yoga Easy außerhalb des Yoga Easy-Servers (für die YogaEasy Academy obliegt das Hosting der Kurse dem kanadischen eLearning-Dienstleisters Thinkific) keinerlei Einfluss auf den Transport von Daten über das Internet hat sowie aufgrund der Eigenarten und Unsicherheiten des Internets, kann Yoga Easy keine Haftung für Fehler im Bereich der Datenübertragung übernehmen. 

Jede sonstige Haftung von Yoga Easy, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf die Höhe der vom jeweils Regress fordernden / Anspruch stellenden Teilnehmer bislang tatsächlich eingezahlten Beiträge beschränkt. Weitergehende Ersatzansprüche sind, sofern nicht durch Mitarbeiter von Yoga Easy vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht, ausgeschlossen. Dies schließt auch die Haftung für materielle und immaterielle (Folge-)Schäden ein, die durch die versehentliche oder technisch verursachte fehlerhafte Übermittlung von Daten entstehen. Vom vorstehenden Haftungsausschluss sowie der Haftungsbegrenzung unberührt bleibt die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Yoga Easy oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Yoga Easy beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Yoga Easy oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Yoga Easy beruhen.

11. Haftung für Links

Yoga Easy distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und macht sich diese keinesfalls zu eigen.

12. Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren für Verbraucher / Online-Streitbeilegung

Yoga Easy ist gerne zu einer Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bereit.

Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) zur Verfügung. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle dienen, um zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen oder aus Online-Dienstverträgen beizutragen. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr

13. Rechtswirksamkeit der AGB

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen nicht berührt. Auf aktualisierte Versionen der AGB werden wir dich per E-Mail hinweisen. du hast das Recht, der neuen Version innerhalb von sechs Wochen zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs gelten die Änderungen der aktualisierten Fassung als nicht angenommen.

Die vorliegenden AGB gelten mit Wirkung vom 13.07.2020 bis auf weiteres.